Gratulation an Tanja und Stefan

Hochzeit Tanja Stefan

Heut hab sich unsere Kindertrainerin Tanja und ihr Stefan vor dem Traualtar das Ja-Wort gegeben.

Nach der kirchlichen Trauung durften die zwei durch ein Spalier der Schiclub-Kids gehen.

Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute für ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg.

Spalier

 

Feuerbrennen am Brandstadl

Feuerbrennen am Brandstadl

Zahlreiche Schiclub-Mitglieder trafen sich zu Sonnwend wieder am Brandstadl um gemeinsam das Schiclub-Sonnwendfeuer anzuzünden.
Gemeinsam wurde gegrillt, getratscht und die herrliche Aussicht bewundert.
Und groß war dann auch das Hallo als zuerst am Wilder Kaiser die Bergfeuer entzündet wurden, und auch wir dann unser Feuer entzündeten.

Ein herzliches Danke auch an Sieglinde und Günther, die mit wunderschönen Weisen diesen Abend noch stimmungsvoller machten.

Bilder sind auch bereits in der Bildergallerie online.

Söller Sportlerehrung 2014

Die geehrten Sportler des Schiclub Söll
Am 16. Mai hat die Gemeinde Söll zum Empfang der Söller Olympiateilnehmer 
Roman Rabl und Patrick Koller sowie zur Ehrung der erfolgreichen Söller Sportler geladen.

Der Festsaal beim Postwirt war brechend voll und gab ein zwar enge aber eindrucksvolle Kulisse für diese Festveranstaltung.
Auch vier Sportler vom Schiclub Söll konnten hier geehrt werden.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Sportlern recht herzlich zu ihren Leistungen.

Mehr Bilder gibt es in der Fotogalerie

Die neuen Vereinsmeister 2014

Die Vereinsmeister 2014

Ein seltenes Bild in diesem Winter bot sich den Teilnehmern an der Vereinsmeisterschaft des WSV Söll. Kurz vor Beginn des Rennens begann es in Hochsöll zu schneien. Aber dieser Schneefall konnte  die unentwegten Teilnehmer an dieser Meisterschaft nicht davon abhalten an den Start zu gehen. Allen voran nahmen wieder die Söller Silberpfeile den recht flott gesteckten Riesentorlauf in Angriff. Hier war auch in diesem Jahr Klaus Exenberger nicht zu schlagen. Dahinter konnte sich aber schon mit einem furiosen Lauf und unter Ausnützung seiner Startnummer 1, Richard Perterer von Raiba Söll noch vor Gabriel Eder auf den zweiten Platz klassieren.

Danach ging es dann um den Titel der Vereinsmeister des WSV Söll. Und hier konnte die Jugend wieder kräftig zuschlagen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ging der Sieg an die Vorjahressieger Theresa Peer und Sebastian Obwaller. Hier wurden zwei Durchgänge gefahren, wobei der bessere Lauf in die Wertung kam.

Wie spannend es dabei zuging,  bewiesen Leo Exenberger und Martin Fuchs. Im 1. Durchgang fuhr Martin Fuchs um 1/100 Sekunde schneller als Leo Exenberger. Leo riskierte dann im zweiten Lauf alles und konnte trotz schwierigerer Piste seine Laufzeit um 6/100 verbessern. Aber Martin Fuchs steigerte sich ebenso und war auch um sechs Hundertstel schneller wie bei seinem ersten Durchgang. Und so war er in der Endwertung wieder um das eine Hundertstel schneller als Leo Exenberger.

Bei der Siegerehrung in der Gründlalm bedankte sich der Obmann des WSV Söll, Albert Koller, bei allen Teilnehmern, zollte seinen Respekt vor den gezeigten Leistungen und hoffte dass im nächsten Jahr wieder mehr Vereinsmitglieder bei der Meisterschaft am Start sind.